Suche
  • Bruno Blum

Wo bewahre ich LaSchoggi-Tafeln im Sommer am besten auf?

Aktualisiert: Juni 22


Vielen LaSchoggi-Kund/innen geht es wie mir selber auch: Klar ist bei heissen Sommertemperaturen ein kühles Getränk oder eine Glacé die passende Erfrischung. Aber auf Schoggi verzichten, bloss weil die Sonne vom Himmel brennt? Unvorstellbar...;-) Deshalb werde ich immer wieder gefragt, wie man denn die LaSchoggi-Tafeln im Sommer am besten aufbewahrt.

Zuerst einmal muss man wissen, dass selbst eine gut temperierte Schokolade ab so ca. 24 Grad Celsius beginnt, weich(er) zu werden. Und ich glaube behaupten zu dürfen, dass La Schoggi eine gut temperierte Schokolade ist. Deshalb wird auch sie ab ca. 24 Grad das «Knacken» beim Abbrechen der Tafel langsam verlieren und sie wird im Mund etwas schneller schmelzen. Was aber keinen Einfluss hat auf die Qualität, den Geschmack und den Genuss. Wenn es Sie also nicht stört, wenn die Schoggi nicht so «knackig», sondern eher «cremig» ist, dann werden Sie auch im Sommer kein Aufbewahrungsproblem haben. Am kühlsten Plätzchen in der Wohnung – dort, wo es auch Ihnen am wohlsten ist – wird sich auch die La Schoggi wohlfühlen...


Sollten Sie auch im Sommere gerne «knackige» Schoggitafeln haben wollen, dann gibt es verschiedene Möglichkeiten. Auch hier zuerst wieder zwei wissenswerte Fakten: die beiden grössten «Feinde» von Schokolade sind Feuchtigkeit und schnelle Temperaturschwankungen. Deshalb ist der Haushalt-Kühlschrank grundsätzlich kein geeigneter Aufbewahrungsort. Denn erstens herrscht im Haushaltkühlschrank – bedingt durch die anderen dort gelagerten Lebensmittel (z.B. Gemüse) für die Schokolade eine zu hohe Luftfeuchtigkeit. Und zweitens setzt der Temperaturschock vom Kühlschrank zur Aussentemperatur die Schokolade unter «Stress» – und bei Stress beginnt sie (wie wir Menschen auch;-) zu schwitzen. Das wird die Schokolade zwar durchaus nicht ungeniessbar machen, aber es kann Optik und die Konsistenz negativ beeinflussen...


Aber keine Bange: Selbst wenn Sie La Schoggi mal für eine kurze Zeit im Kühlschrank aufbewahren – weil grad keine andere Möglichkeit besteht – werden die Tafeln Sie trotzdem anlächeln und Ihnen guten Genuss bereiten. Schauen Sie in diesem Fall bitte einfach darauf, dass Sie die Schoggi nicht direkt vom Kühlschrank auf die Terrasse mitnehmen, sondern ihr in der kühleren Wohnung eine Anpassungszeit gönnen...


Aus meiner Erfahrung ist der beste Aufbewahrungsort ein Wein-Klimaschrank. Ich selber lagere die Tafeln in der Schoggi-Werkstatt bis zur Auslieferung in grossen Wein-Klimaschränken. Dort stimmt die Luftfeuchtigkeit (ca. 50%) und die Temperatur lässt sich perfekt einstellen. (Bei mir 18° – bei sommerlicher Hitze schraube ich die Temperatur auf 15/16° runter, weil die Umgebungstemperatur auch das Innern des Klimaschranks beeinflusst.)


Sollten Sie keinen Klimaschrank haben, dann ist aus meiner Erfahrung für La Schoggi der beste Ort der Keller. Er muss nicht unbedingt besonders kühl sein – aber er wird bestimmt kühler sein, als die Temperaturen oben in den Wohnung. Und das genügt.


La Schoggi ist eine relativ «unkomplizierte» Schokolade und «verzeiht» – aus meiner Erfahrung mit etlichen Aufbewahrungstests – viel. Und sollte sich trotzdem (z.B. durch etwas Feuchtigkeit oder schnelle Temperatur-Wechsel) die Schoggi-Oberfläche verändern, dann gefällt das zwar vielleicht dem Auge nicht mehr sosehr, der Geschmack wird davon aber kaum negativ beeinflusst. Und auf die Geniessbarkeit hat es keinen Einfluss.


Und so wünsche ich Ihnen auch den Sommer hindurch einen schönen Schoggi-Genuss! Denn das Leben ist zu kurz und der Sommer (hoffentlich) zu lang, um ohne Schokolade zu sein...;-.)











113 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen